NEWS
BIOGRAPHY
DISCOGRAPHY
MUSIC

VIDEOS
PHOTOS
PRESS

LINKS
CONTACT

IMPRESSUM

 

B I O G R A P H Y

ENGLISH VERSION

               Stytz - Gitarrist, Sänger und Composer - beginnt seine Karriere in US-Clubs, schliesst sich Mitte der 60er Jahre der regional erfolgreichen R&B Corporation an und tritt mit der Band im Vorprogramm von Stars wie Brian Auger, Rory Gallagher und Alexis Korner auf.

1969 gründet er die Rockband Erna Schmidt, die in ganz Deutschland tourt und nach einem mehrtägigen Gastspiel im Berliner Quartier Latin beim OHR-Label einen Plattenvertrag unterschreibt. Die Band tritt im TV auf und wird in den Popshop-Studios des SWR in Baden-Baden produziert.

In den 70er Jahren tourt Stytz u.a. mit Hellmut Hattler, arbeitet als Studiomusiker und schreibt Songs für das Album "Big City", das er 1979 aufnimmt, welches aber nicht veröffentlicht wird. 1982 holt ihn Jack Bruce als Gitarrist der Jack Bruce / Bernd Konrad Band auf die Bühne. Im Jahr darauf lernt Stytz den Texter Peter Graf kennen, mit dem er bis heute zusammenarbeitet.

Mit seiner neuen Band Stytz Syndicate bringt er das Live-Album "Still Hungry" heraus, 1991 gefolgt vom Studio-Album "Best Before", das bei in-akustik erscheint. Das Album findet grossen Anklang bei der Musikpresse und wird auf einer Deutschland-Tour präsentiert. Es folgen Radio- und Fernsehauftritte. In diesem Zusammenhang produziert der SWR, unter der Regie von Dieter Zimmermann, ein TV-Porträt des Musikers Stytz.

In den 90er Jahren trifft Stytz zum ersten Mal auf Willy DeVille während dessen "Southern Comfort Tour" und wird daraufhin eingeladen bei der "New Orleans Revue", u.a. mit Dr. John, mitzuwirken. Im Sommer 2001 spielt Stytz beim "Jamboree Festival" mit Van Morrison, im darauffolgenden Jahr ist er "special guest" beim Bob Dylan Open Air in Schwäbisch Gmünd.

Im Juli 2001 wird die CD "Flame of Love" veröffentlicht, die neben dem neu produzierten Titeltrack die Live-LP "Still Hungry" und ausgewählte Songs aus dem unveröffentlichten Album "Big City" enthält, die damit erstmals auf CD erscheinen. Im März und April 2005 spielt Stytz mit Willy DeVille & The Mink DeVille Band auf der "Crow Jane Alley Tour". Im selben Jahr folgt das Album "Live In Munich" (feat. Günther Reger), das während dieser Tour mitgeschnitten wurde. Im März 2006 wurde Stytz für weitere Konzerte nach Holland eingeladen.